Archive: News

„Er bringt das Schlagwerk zum Schweben“ – Porträt in…

In der Ausgabe vom 27.9.2018 wird Christoph im Kulturteil porträtiert und besonders seine musikalische Herangehensweise an das Schlagwerk herausgestellt: „Vielmehr spürt er tief in die Musik hinein, wenn er etwa Bachs d-Moll Chaconne in zarte Pianissimo-Wolken hüllt. Das Schlagwerk verliert an Körperlichkeit, gewinnt aber an obertonreichen, zarten Klangnoten, deren Nuancenreichtum verblüfft.“ Weiters heißt es:“Christoph Sietzen entlockt dem Schlagwerk neue Farben“.
Allerdings: „Später kommt er zum Ursprung zurück: Iannis Xenakis‘ Klassiker ‚Rebonds A et B‘ wird auch für den Hörer zur körperlichen Erfahrung, die rituelle Aneinanderkettung von rhythmischen Patterns quer durch die Schlagwerkbatterie ist von hypnotischer Wirkung. Bei Bedarf zeigt der Meister des Kantablen dann doch auch Muskeln.“

Großes Lob für „Incantations“ auf SpiegelONLINE

Auch Christophs neue CD „Incantations“ wird auf SpiegelONLINE in den höchsten Tönen gelobt:
„Dessen ebenso präzise wie kraftvolle Explosionen beim Marimba-Spiel bringen die Ideen der Komponisten auf den Punkt: Dichte Struktur und sinnliches Klangschwelgen überwältigen. Von Zauber darf man sprechen: Da werden Vorbehalte gegenüber „Neuer Musik“ schnell gegenstandslos.“ Besonders begeistert zeigt sich Rezensent Werner Theurich von Christophs Können an der Marimba: „(…) aber Christoph Sietzens Behandlung des hölzernen 5 ½ Oktaven umfassenden Schlaginstrumentes aus Guatemala setzt noch einmal eigene Maßstäbe.“
Weiters spricht er von einem musikalischen Rausch: „Der musikalische Brückenschlag zwischen den Sätzen ‚The Americas‘ und ‚Indoafrica‘ mutet an wie bei Bernstein, das Stück steigert sich dank Christoph Sietzens technischen Muskelspiels auch in einen musikalischen Rausch.“

Mehr Informationen sowie die ganze Kritik finden Sie unter „CDs“

Supersonic Award for „Incantations“!

After having received the renowned Supersonic Award twice with The Wave Quartet as well as for his Debut-CD „Attraction“, Christoph receives this award for the fourth time for his new CD „Incantations“ .

More info as well as the complete review here

Supersonic Award für „Incantations“!

Nach zwei Supersonic Awards mit dem Wave Quartet sowie einem für seine Debüt-CD Attraction wird Christoph für „Incantations“ bereits zum vierten Mal mit diesem renommierten Preis ausgezeichnet.

Mehr Informationen sowie die dazugehörige Kritik finden Sie unter „CDs“

New CD „Incantations“ released on Sony Classical

Christophs new CD „Incantations“ has been released! It features percussion concertos by Finish composer Einojuhani Ruatvaara with the title giving work and by Avner Dorman with „Frozen In Time, recorded with the Romanian National Symphony Orchestra under direction of Maestro Cristian Mandeal.

You can order it under this link: https://sonyclassical.lnk.to

More Info here

Neue CD „Incantations“ bei Sony Classical veröffentlicht

„Er brennt Feuerwerke klanglicher Vielfalt und virtuoser technischer Zauberkunst nieder“, schreibt der „Spiegel“ über den jungen Marimbaspieler Christoph Sietzen, der laut „Gramophone“ einer der besten Multi-Percussionisten weltweit ist. Seine „feinfarbigen Nuancen, technische Präzision, perfekte Balance zwischen Technik, spontan-kreativer Inspiration und einer auf der intensiven Ausgestaltung eines jeden Tones beruhenden Musikalität“ zeigt Sietzen, der auch Teil des Wave Quartetts ist, auf seinem neuen Album „Incantations“. Mit dem Romanian National Symphony Orchestra unter Leitung von Cristian Mandeal präsentiert er zwei faszinierende Werke für Orchester und Schlagzeug: „Frozen in Time“ (2007) von Avner Dorman und „Incantations“ (2008) von Einojuhani Rautavaara. Beide Konzerte sind rhythmisch mitreißend und verbinden in faszinierender Weise Elemente indisch-afrikanischer Musik, des südamerikanischen Tangos, Elemente des Jazz und der Minimal Music mit traditioneller Klassik.

Hier können Sie hineinhören oder die CD erwerben: https://sonyclassical.lnk.to

Mehr Informationen unter „CDs“

Hubert von Goisern Culture Award

Christoph was announced as one of the winners of the first edition of the „Hubert von Goisern Kunstpreis“, sponsored by the Austrian musician. The ceremony will take place on Salzburg on the 11th of June.

More information on: hubertvongoisern.comorf.at (German)

Interview WDR 3

Before his concert in Rheine, Christoph appeared on the radio-show „Ton Art“ on German radio station WDR 3.

Here you can re-listen the complete interview: ardmediathek.de

WDR 3 Interview

 

Im Zuge seines Konzerts in Rheine war Christoph Gast in der Sendung Ton Art des WDR.

Hier der können Sie das Interview in der ARD-Mediathek nachhören: ardmediathek.de

X