Home Deutsch

Home Deutsch

Biographie

Zum „Rising Star“ der European Concert Hall Organisation (ECHO) in der Saison 2017/2018 ernannt, wird Christoph Sietzen in der Presse als Ausnahmetalent gefeiert und für seine erfrischende musikalische Natürlichkeit, seine technische Beherrschung sowie ausgeprägte Bühnenpräsenz gelobt. Im Alter von 12 Jahren gab Sietzen sein Debüt bei den Salzburger Festspielen und ist u.a. Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD (2014). Seine erste Solo-CD „Attraction“, die den Titel des für ihn von Emmanuel Séjourné komponierten gleichnamigen Werks trägt, wurde mit dem Pizzicato Supersonic Award ausgezeichnet. (...) Seit 2014 unterrichtet Christoph Sietzen an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Konzerte

february

3feb10:05 pm- 11:35 pmÖ1 Klassik-TreffpunktLive aus dem RadioCafe in Wien10:05 pm - 11:35 pm

11feb9:00 pmCalouste Gulbenkian Foundation, LisbonSolo Recital9:00 pm

Neuigkeiten

CD-Kritik von „The Grammophone“

"...this most questing of younger percussionists." Lesen Sie die ganze Kritik von Richard Whitehourse hier (in Englisch)

Lesen Sie weiter

Portrait im Rondo-Magazin

„Dieser junge Mann beherrscht die seltene Kunst, auf seinem Schlagwerk zu singen – und bewirkt eine Revolution für das Marimbafon“...

Lesen Sie weiter

„Attraction“ CD der Woche auf SR2

  Im SR 2 Kultur wurde die Veröffentlichung zur CD der Woche gekürt, ein Interview dazu ist hier abrufbar.

Lesen Sie weiter


1

6
7
8

Facebook

Diskographie

"Die Gestaltungsfähigkeit mit feinfarbigen Nuancen beruht natürlich auf technischer Präzision, aber die perfekte Balance zwischen Technik, spontan-kreativer Inspiration und einer auf der intensiven Ausgestaltung eines jeden Tones beruhenden Musikalität macht Sietzen so leicht keiner nach." - Pizzicato Magazine

Videos

Portrait der Fernsehsendung KlickKlack über Christoph: "Ich versuche, mir selber zuzuhören. Wenn ich das schaffe, bin ich auf einem guten Weg." (Christoph Sietzen) KlickKlack traf den Schlagzeuger, der 2014 Preisträger beim ARD-Musikwettbewerb war, im Schloss Steyregg bei Linz. Hier genießt er das Privileg, Tag und Nacht Schlagzeug spielen zu können. Für uns spielte Christoph Sietzen einige Stücke von seinem neuen Album "Attraction", das bei GENUIN erschienen ist, unter anderem Werke von Iannis Xenakis und John Psathas.

 

X